Über uns

Wer wir sind

Wir sind das Sprachrohr für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Niedersachsen, bündeln die Interessen dieser vielseitigen, für Innovationen essenziellen Branche und vertreten sie in Politik, Gesellschaft und anderen Wirtschaftsbereichen. 

Dabei stützen sich unsere Aktivitäten auf drei Säulen: 

Unser Selbstverständnis

Die Kultur- und Kreativwirtschaft gehört zu den bedeutendsten Wirtschaftsbranchen in Deutschland – und auch in Niedersachsen zählt die Kultur- und Kreativwirtschaft zu den umsatzstärksten Branchen.

Im Bereich der Erwerbstätigen wird die Branche nur durch die Automobilindustrie übertrumpft (Monitoring KKW Nds., 2020).

Darüber hinaus erhöht sie die Resilienz urbaner Räume und trägt entscheidend zur Attraktivität des Flächenlandes bei. Insbesondere ländliche Gebiete macht die Branche lebenswert.

Damit ist sie nicht nur ein entscheidender wirtschaftlicher Motor, sondern trägt an den Schnittstellen zu den klassischen Industrien entscheidend zu deren Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit bei.

Die Kultur- und Kreativwirtschaft in Niedersachsen ist damit einerseits wirtschaftlicher und Beschäftigungsmotor, aber eben auch zentraler Baustein für die Lebensqualität in Niedersachsen. 

 

Aufgrund der Vielfalt und Heterogenität der Branchenakteure ist es erforderlich, mehr Wertschätzung seitens der Politik einzufordern und Maßnahmen zur verbesserten Sichtbarkeit der Branche zu entwickeln.

Im Bewusstsein eines neuen Miteinanders der Branchenakteure und der Kreativunternehmen entwickelt der Verband Maßnahmen für eine neue Wirtschaftspolitik – getragen von der Bedeutung der Branche für das Land Niedersachsen.

Gemeinsam mit Politik, Vertretungsstrukturen anderer Wirtschaftsbranchen, Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen sowie kulturpolitischen Akteuren will Niedersachsen kreativ in kooperativem Miteinander der Branche auf Augenhöhe mit anderen Branchen arbeiten und die Begleitstrukturen im Land optimieren, um so der Branche und deren Akteure die Bedeutung zukommen zu lassen, die sie statistisch schon lange hat. 

Unsere Ziele

Steigerung der Akzeptanz

Wir wollen die Akzeptanz und Wahrnehmung der KKW in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft niedersachsenweit weiter erhöhen, damit sie ihre Rolle als Innovationstreiber in allen Entwicklungs- und Zukunftsprozessen noch gezielter wahrnehmen kann.

Vernetzung

Darüber hinaus wollen wir die KKW in Niedersachsen, auf Bundesebene und europaweit vernetzen sowie zum Aufbau und zur Zusammenarbeit weiterer regionaler Netzwerke zur Stärkung des Standorts Niedersachsen beitragen, und dabei bewusst den Transfer zwischen Stadt und ländlichen Regionen vorantreiben.

Weiterbildung

Wir werden ein Veranstaltungs- und Informationsangebot zu Themen aus und rund um die KKW entwickeln. Als Ansprechpartner für Landes- und Bundespolitiker*innen – vor allem aus der Wirtschaftspolitik – werden wir unsere Aufgabe als Interessensvertretung der Branchenakteur*innen, der Solo-Selbständigen und Unternehmen gegenüber der Landes- und Bundespolitik wahrnehmen.

Erfahrungsaustausch

Dazu gehört die Basis für gute Verbindungen und einen erfolgreichen Erfahrungsaustausch mit anderen Interessensgruppen aus Wirtschaft, Politik, Kunst & Kultur und Branchenverbänden zu schaffen und diese mit Inhalten zu füllen.

Etablierung Branchenstandards

Im Interesse der KKW setzen wir uns für die Verbesserung von Arbeitsbedingungen auf allen Ebenen, für die Etablierung von Branchenstandards und eine Förderung der KKW durch interne Vernetzung, Nachwuchsförderung, Wissenstransfer, einen vielseitigen Austausch und Weiterbildungsangebote ein. Bestandteil dieses strategischen Ausbaus unternehmerischer Qualifikation in den verschiedenen Teilbranchen ist dabei auch der Austausch und die Unterstützung von Forschung und Wissenschaft.

Wichtige Werte

Wir setzen dabei in allen Bereichen auf Nachhaltigkeit, Diversität und Inklusion in der eigenen Branche und darüber hinaus.

Wir sind die Ansprechpartner:innen

Das Präsidium

Bei der Gründungsversammlung am 11.Mai 2021 wurde das Präsidium des VNKK einstimmig von den anwesenden Gründungsmitgliedern gewählt.

Christine Preitauer
Präsidentin

Christine Preitauer ist Geschäftsführerin des KreHtivs Netzwerkes Hannover.

christine_schmidt_VNKK_bild

Christine Schmidt
Vizepräsidentin

Christine Schmidt ist Mitglied des KreativRegion e.V. Braunschweig – Wolfsburg und Geschäftsführerin der CiSmart Solutions GmbH.

Ulrich Drees
Finanzvorstand

Ulrich Drees ist im Vorstand des STELLWERKS in Göttingen und freier Journalist, Texter und Autor. 

Mitgründer

Lukas Dotzauer

Kommunikationsmanager | Projektleitung Kommunikation kreHtiv-Netzwerk Hannover | Mädchen für alles VNKK e. V.

Stephan Kaps 2020-12 (c) Atelier Chevalier

Stephan Kaps

Diplomkünstler | Programmbereichsleitung Kultur und Gestalten an der VHS Hannover 

Manuela Girgsdies

Kulturgesichter0441

Norbert Egdorf

Fachdienst Regionalentwicklung | Regionale Projekte, EU-Projekte, Kreativwirtschaft in Oldenburg.

Lukas Dotzauer

Oldenburger Portal | Kulturgesichter0441

David Lampe

Ulrich Drees ist im Vorstand des STELLWERKS in Göttingen und freier Journalist, Texter und Autor. 

Beate Lechler

Ulrich Drees ist im Vorstand des STELLWERKS in Göttingen und freier Journalist, Texter und Autor. 

Verpasse keine News mehr!

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte alle wichtigen Infos aus der Kultur- und Kreativwirtschaft in Niedersachsen.